UNIGATE® CM CAN/CANopen auf alle Feldbusse und Industrial Ethernet

  • Installationsfreundlich
  • Normkonform
  • Betriebsfertig
  • Einfach konfigurierbar
  • Designed & gefertigt in Deutschland

Sofort einsetzbare CAN Gateways durch einfaches Konfigurieren

Die UNIGATE CM Gateways binden CAN/CANopen-Teilnehmer in alle von Deutschmann unterstützten Feldbus- und Industrial-Ethernet Systeme ein.

Mit der von Deutschmann entwickelten Software WINGATE lässt sich die zuverlässige Komponente schnell und einfach konfigurieren und sofort in Betrieb nehmen.

Das UNIGATE CM verfügt neben den Standardschnittstellen RS232, RS485 und RS422 über ein zusätzliches CAN/CANopen Interface mit Mini-Master-Funktionalität. Damit lassen sich CANopen-Netzwerke bzw. einzelne CANopen-Geräte in übergeordnete Netzwerke integrieren. Eine Anpassung der Geräte-Firmware ist nicht notwendig.
Das Gerät ist nach der Konfiguration der Parameter sofort für die Kommunikation bereit. Dabei werden die einstellbaren Werte kontext-sensitiv in Abhängigkeit von den ausgewählten Funktionsparametern angezeigt. Zudem lässt sich das Modul bei komplexeren Applikationen sehr flexibel mit der von Deutschmann entwickelten Scriptsprache und der kostenlosen 'Protocol Developer' Software programmieren.

Eine Besonderheit der UNIGATE CM Reihe ist das Brand Labeling. Deutschmann bietet Ihnen in der kundenspezifischen Aufmachung nicht nur die Möglichkeit das Gerät vorzukonfigurieren und in unterschiedlichen Gehäusefarben zu wählen, sondern auch die Anbringung Ihres Logos.

UNIGATE CM - Übersicht

  • Erhältlich für die gängigsten Feldbus- und Industrial Ethernet-Varianten
  • CANopen (Master/Slave), CAN Layer 2 (11/29Bit Identifier), RS232-, RS485- und RS422-Schnittstellen on Board
  • Gleicher Aufbau auf der Applikationseite in allen Busvarianten
  • Die Feldbus- bzw. Ethernetseite entspricht den Normen bzw. den marktüblichen Ausführungen
  • Brand Labeling
  • Anpassung der Endgerätefirmware entfällt
  • Modernes, schmales Hutschienenmodul
  • Gleiche Abmessungen in allen Busausführungen
  • Weiter Spannungsbereich von 10 bis 33 VDC
  • Integrierte Potentialtrennung auf der Busseite
  • Konfiguration des Moduls über das Konfigurationstool WINGATE
  • CANopen Mapping
  • CAN Layer 2 (11bit Identifier)
  • CAN Layer 2 (29bit Identifier)
  • Vorkonfiguration nach Kundenwunsch
  • Freie Programmierung über den Protocol Developer (Deutschmann Scriptsprache)
  • Nachbildung propritärer Protokolle
  • Zusätzliche Debug-Schnittstelle on Board

Feldbus

  • Komplette PROFIBUS-DP-Slave-Schnittstelle
  • Bis zu 244 Bytes Eingangs- und 244 Bytes Ausgangsdaten
  • PROFIBUS-Adresse einstellbar über Drehschalter
  • Automatische Baudratenerkennung (9600 bit/s – 12 Mbit/s)
  • Potentialgetrennte PROFIBUS Schnittstelle mit 9-pol. DSub-Anschluss

Applikation CANopen/CAN

  • Komplette CANopen- bzw. CAN Layer 2 - Schnittstelle
  • CANopen Master/Slave Funktionalität
  • Potentialgetrennte CANopen- bzw. CAN Layer 2 - Schnittstelle mit 4-pol. Klemmsteckverbinder Anschluss

Applikation seriell

  • RS232/RS485/RS422 bis 625 kBaud

Technische Daten

Abmessungen
(BxTxH in mm)

23 x 117 x 117 (inkl. Schraub-Steckverbinder)
23 x 117 x 100 (ohne Schraub-Steckverbinder)

Gewicht

ca. 160 g

Schutzklasse IP20
Gehäusematerial Polyamid
Befestigung Hutschiene (EN 50022)
Spannungsversorgung 10 bis 33 Volt DC
Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz und Überlastschutz integriert
Stromaufnahme (bei +24V/DC) typ. 160mA, max. 200mA
Betriebstemperatur -40°C (nicht kondensierend) bis +85°C
Lager-/Transporttemperatur -40°C ... +85°C
Zertifizierungen PROFIBUS, CE
Optionen Option I/O8

 

Bestelldaten

Bezeichnung Beschreibung Bestell-Nr.
UNIGATE CM - PROFIBUS DPV1 Hutschienenmodul - Gateway Serie CANopen auf Feldbusse und Ethernet - PROFIBUS Version. Schnittstellen RS232, RS485, RS422 on board. V3988